Irrtum und Wahrheit
"Seil und Schlange", total verpfuschtes Leben -muß das sein?

9) Janaka:


* Gemäß des Srimad Bhagavatam, Band 1, war König Janaka der Schüler von Parashar, von Shakti's Sohn und somit Rishi Vasishta's Enkel.

Er war - gemäß Parashar's Vater, also gemäß Vyasa - der Lehrer von Shukadeva. Man sehe etwa Yogavasishta, Kapitel II, der Anfang der Unterweisung, [Die Geschichte von Suka], Seite 19-20; (,Die Lehren des Weisen Vasishta, Ansata-Verlag, ISBN3-7157-0112-9):


Diese und andere Erzählungen zu König Janaka findet man auch in der englisch-sprachigen Version:

file:///C:/Users/8GB-PC/Downloads/epdf.pub_laghu-yoga-vasishta-english-translation.pdf; siehe: https://epdf.pub/laghu-yoga-vasishta-english-translation.html. Bei ww.archive.org lassen sich 2 Ausgaben finden.

Insbesondere die 13 Seiten "The Story of King Janaka" ab Seite 331 ist da von Interesse:




In etwas kürzer Form findet man es auch im Buch von Peter Thomi im Ansata-Verlag (der Verlag bietet das Buch derzeitig nicht an) auf den Seiten 67 bis 72 in deutscher Sprache:


Von besonderem Interesse dabei ist:






* In Wikipedia findet man:

Janaka – Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Janaka
König Janaka war kinderlos und opferte deshalb für Nachkommenschaft. Beim rituellen Pflügen entsprang der Erde ein Mädchen, das er als seine Tochter annahm und Sita »Furche« nannte. Als Sita ins heiratsfähige Alter kam, veranstaltet Janaka einen Wettkampf. Die Aufgabe war, den Bogen, des Gottes Shiva zu spannen. Rama gelang dies als einzigem und dabei brach sogar der Bogen. Darauf heirateten Rama und Sita.


Zeitlich könnte das so zusammenpassen: Angenommen Rishi Vasishta war 25 als er Shakti zeugte, 50 als Parashar zur Welt kam und 75 als sowohl Vyasa geboren wurde als auch Parashar den König Janaka unterrichtete; insofern ca 90 bis 95 als Rama - der spätere Gemahl von König Janaka's Tochter Sita - in  Verzweiflung von seiner Pilgerreise zurückkam und er zum Lehrer für Prinz Rama bestellt worden war (siehe "Yogavasistha, die Lehren des Weisen Vasishta", Ansata-Verlag, ISBN 3-7157-0112-9).

Selbstverständlich könnte man den Anfangszeitpunkt auch weiter in die Vergangenheit rücken, aber eine lückenlose Kette, der in der "Guru-Puja" erwähnten Gurus, dh bis Shankara und der ersten 4 Shankaracharyas erreicht man nur wenn man für Vyasa ca 300 bis 400 n. Chr. annimmt; also genau jenen Zeitraum indem die "Vedantaisierung der Bhgavad Gita", lt. Garbe stattgefunden habe.


Vyasa kannte wohl Herrn Parashar und auch König Janaka und so verwundert es wenig, wenn festzustellen ist:



* König Janaka wird auch erwähnt in der Bhagavad Gita erwähnt und zwar in Kapitel III/Vers 20.

Siehe etwa Prof. Paul Deussen, www.forgottenbooks.com, "Vier philosophische Texte des Mahâbhâratam", https://www.forgottenbooks.com/en/readbook/VierPhilosophischeTextedesMahabharatam_11040406#0; Bhagavad Gita ab Seite 33; das benannte Kapitel III, kommt dann ab Seite 45 unten und  den Vers 20 findet man auf Seite 47 im unteren Drittel: https://www.forgottenbooks.com/en/readbook/VierPhilosophischeTextedesMahabharatam_11040406#62

https://archive.org/details/vierphilosophis00stragoog/page/n73/mode/2up



Im Mokshadharma (Eines der Bücher von Professor Deussen, "Vier Philosophische Texte des Mahabharatam")  findet sich als "178. Janaka und Mithilâ" eine Lehr-Geschichte, die König Janaka zugesprochen wird:

https://archive.org/details/vierphilosophis00stragoog/page/n157/mode/2up




* Interessant ist auch die Ashtavakra Gita, siehe zB www.pushpak.de, wo es ua heißt:

"Die Ashtavakra Gita
  (deutsche Übersetzung, 16 Seiten)
  Diese Gita ist ein tiefgründiges Lehrgespräch und für angehende Asketen eine wunderbare Inspiration auf dem Weg der Entsagung und unvergleichlichen Erkenntnis der Wahrheit, die wohl erst dann im Geist erscheinen kann, wenn alles vermeintliche Wissen durchsichtig wird und sich die Nebel der Illusion auflösen."

Es heißt dort weiter: "Dieser Text ist auch als PDF verfügbar oder zum gemütlichen Lesen auf dem BookReader als eBook. Eine gedruckte Version befindet sich im Anhang des Mahabharatas Band 9 (Amazon).", siehe: https://www.pushpak.de/ashtavakra/#M1,  man beachte etwa auch:

"Die Geschichte von Ashtavakra und König Janak im Mahabharata"




10) Shukadeva: